Klientenberichte


 
  • Hallo Piero, Ich weiß sehr zu schätzen, was du kannst! Meinen Torticollis hast du schließlich auch für immer „weg“ bekommen und das ist auch sowas wie ein Wunder, denn ich habe viele Jahre darunter gelitten… und der Tremor ist auch viel weniger geworden. Vielen lieben Dank und sei ganz herzlich gegrüßt, Beate

    Anmerkung: Torticollis = Schiefhals, Tremor = Muskelzittern
  • Herr Reghenzi erklärt die Vorgänge sehr genau und eventuelle Ängste werden abgebaut. Die Räume der Praxis wirken sehr persönlich und gemütlich, ich fühlte mich sofort aufgehoben. H. Reghenzi machte auf mich einen sehr kompetenten Eindruck, die Erfahrung der Hypnose war wunderbar. Ich wollte am liebsten weiter so entspannt liegenbleiben. Die Veränderungen nach der Hypnose sind spürbar und das Leben verändert sich dadurch zunehmend. Diese Erfahrung sollte jeder einmal machen in seinem Leben. Ernesto L.
  • In diesem Sommer habe ich Herrn Reghenzi aufgesucht und war begeistert von seiner Person, der Art der Hypnose und dem erzielten Ergebnis. In der Hypnose ist es notwendig sich fallen zu lassen. Zwar ist kein Kontrollverlust gegeben, aber es erfordert Vertrauen, welches in die Behandlung durch Herrn Reghenzi gut investiert ist. Das Unterbewusstsein wird erforscht und die aufploppenden Themen "erörtert". Hierbei kann Erlebtes neu bewertet, Unverarbeitetes zu Ende gedacht und Unbeendetes zu einem Abschluss gebracht werden. In unserem Fall wurde gelacht und geweint und ich bin dankbar für die Befreiung, welche ich erlebt habe und von der ich seitdem profitiere. Lena C.
  • in entspannter Atmosphäre begleitete mich Piero liebevoll und sehr klar auf meiner Reise zu meinem wahren Wesen. Gestärkt und Wissend gehe ich nun meinen Weg. Danke 🙏 Barbara T.
  • P.R. kennengelernt zu haben ist eine große Bereicherung. Er hat mir mit dem Gefühl von Vertrauen und Geborgenheit, seiner Kompetenz und Empathie während der Behandlung ein komplett neues Leben geschenkt. Vielen Dank dafür! C.B.
  • Und dann war alles anders.... Wohlbefinden, Gewichtsregulation, Verbesserung meiner Darmproblematik, Öffnung meines Herzens, Anstieg meiner Lebensenergie.

    Im November 2018 entschied ich mich nach langjähriger Krankheit dazu Pieros Hypnosepraxis aufzusuchen.

    Meine Lebensenergie war extrem niedrig und meine körperlichen Schmerzen im Dickdarmtrakt maximal. Hinzu kam, dass ich 6kg zugenommen hatte und ich mein Gewicht nicht halten konnte. Es stieg ebenso wie die starke Sehnsucht nach Energie und innerem Wachstum deutlich an. Seelisch fühlte ich mich wie in einer Sackgasse verhaftet.

    So wendete ich mich nach längerer Überlegungszeit per Mail an Piero. Schon am folgenden Sonntag rief er zurück und sprach vorab mit mir ca. 45 Minuten. Sämtliche Fragen konnten geklärt werden, welche mir doch zuvor so viele Bedenken bescherten. Unter anderem sprach Piero darüber wie genau eine Sitzung ablaufen würde und ob ich die "Kontrolle" über das Geschehen verlieren würde - meine größte Sorge.

    Piero erklärte mir, dass es sich bei der Hypnose, die er mit seinen Klienten durchführe um eine mittlere Hypnose handle und diese nichts zu tun hätte mit der "Show-Hypnose", die man aus dem Fernsehn kenne. Vielmehr ginge es um eine tiefe Entspannung, in der man sich weiterhin bewegen und sprechen könne - ähnlich wie beim Autogenen Training oder dem allmorgendlichen Aufwachen.

    Während des Gespräches, es war meiner Unsicherheit geschuldet, spürte ich intensiv nach, ob ich ihm vertrauen könne, da ich noch recht skeptisch war, was Hypnose allgemein betraf.

    Er beantwortete liebevoll und geduldig meine Fragen. So stellte sich heraus, dass Piero über profunde Kenntnisse über den Menschen an sich, insbesondere über psychologische Aspekte, verfügte (ich selbst studierte Psychologie im Rahmen meines Studiums).

    Ausschlaggebend dafür, dass ich einen Termin vereinbarte war, dass Piero sehr einfühlsam agierte und die Distanz wahrte, die für mich sehr wichtig war - ich fühle mich schnell in die Ecke getrieben. Ebenfalls meinte er ich müsse die Sitzung nicht bezahlen, falls wir merken, dass es mit uns nicht funktioniere oder eine Hypnose in der Konstellation zu dem Zeitpunkt nicht möglich sei. Piero meinte er arbeite immer kurzfristig mit seinen Klienten (1- max. 5 Sitzungen). Sollte es nicht funktionieren, sei diese Therapieform nicht das Richtige. Erfolge seien jedoch erfahrungsgemäß bei 95% seiner Klienten zu erwarten. Offenbart werden könne nur das, was in mir schon da sei. Angst müsse ich keine haben.

    So trafen wir uns eine Woche später. Ich war unglaublich nervös und ich hatte Sorge es könne nicht funktionieren. Wir sprachen zunächst eine halbe Stunde über wichtige Aspekte meines Lebens, meine Energielosigkeit, meine Gesundheit/Krankheit und das ansteigende Körpergewicht.

    Schließlich war eine Hypnose trotz großer Nervosität doch möglich. Entspannende Musik erfüllte leise den Raum und mit ruhiger Stimme führte mich Piero in die Hypnose. Ich tauchte ein in meine innere Bilderwelt bis ich irgendwann in der Tiefe meiner Seele ankam.

    Die tiefe Entspannung tat so gut. Anschließend musste ich vor Erfülltheit weinen und ich fragte mich, warum ich nicht viel früher zur Hypnose gegangen bin, aber alles hat seine Zeit.

    Wir sprachen noch darüber, was ich aus dieser Sitzung mitnehme würde und vereinbarten einen Folgetermin, um dem Ganzen genauer auf die Spur zu kommen.

    Es folgten noch weitere Termine. In der Zwischenzeit las ich viel, ging spazieren und hatte zum ersten Mal ein Verliebtheitsgefühl mit mir selbst, das Gewicht regulierte sich, meinem Darm ging es besser und - welch ein Wunder - nach 15 Jahren konnte ich meinem Vater alles vergeben. Viel mehr noch, ich bin nun bereit alles in Liebe aufzulösen.

    Lieber Piero danke für dein So-Sein.
  • Piero Reghenzi hat mich mit seiner ruhigen Art durch die Hypnosen geführt und hat den Raum geschaffen für neue Erkenntnisse alter Erfahrungen. Er hat mir geholfen, mich selbst zu heilen, was das Wertvollste und zugleich Sinnvollste ist, was man als Therapeut machen kann. Ich schätze seine Arbeit und empfehle ihn all denjenigen, die bereit sind, den Schmerz oder was auch immer auf ihnen lastet, loszulassen und wieder ganz zu werden. Vielen Dank, Larissa P.
  • Ich habe Piero Reghenzi als Therapeut schätzen gelernt.Er führte mich als Moderator gekonnt durch 3 Sitzungen.Ich habe viele Erkenntnisse über mich mitgenommen und einen Weg wiederentdeckt, der frei von Anforderungen und Erwartungen anderer ist.Ich habe mit negativen Emotionen meiner Vergangenheit Frieden geschlossen und wieder gelernt, Emotionen zuzulassen und auch gegenüber meinem Umfeld zu zeigen. Ich bin mittlerweile viel offener,was bereits positiv aufgefallen ist. Eine Erfahrung , die ich nicht mehr missen möchte. Ich kann Herrn Reghenzi wärmstens empfehlen. Ich habe ihn als eine authentische Person kennengelernt,die sich sehr gut in meine Situation hineinversetzen konnte, während der Sitzungen mitgefiebert und sich über meine Erfolge gefreut hat. Vielen Dank !
  • Ich habe den Eindruck gewonnen, dass Piero Reghenzi ein Mensch ist, der anderen Menschen bei der Seelenarbeit helfen will. Er erfasst nach kurzer Zeit im Vorgespräch das Anliegen. Die eigentliche Hypnose verläuft in einer tiefenentspannten Verfassung, ohne dass man die Kontrolle verliert. Durch seine engagierte Fragetechnik gelingt es zügig an den Kern des Themas heranzukommen. Man erkennt es selbst und wird ermutigt, dass im eigenen Leben anzuschauen, was am meisten beunruhigt. P.R. schafft keine Wunder. Doch es gelingt ihm, dass man das eigene Leben neu betrachten kann. Das ist die Veränderung und damit doch ein Wunder. Vielen Dank.
  • Ich selbst habe mehr als 30 Jahre lang geraucht, wusste, dass es nicht gesund ist und konnte trotz allem einfach nicht aufhören. Probiert habe ich alles mögliche und habe Menschen, die aufgehört haben, regelrecht „ausgequetscht", WIE sie den Ausstieg geschafft haben. Doch keine dieser Maßnahmen kamen für mich in Frage. Meine Ängste waren immer begleitet von „Schmachtattacken“, schlechte Laune, Nervosität, Gewichtszunahme u.v.m.

    Und dann schaffte ich es doch: Eines Tages las ich von einem Hypnose-Therapeuten in Hamburg, der auf seiner Webseite angibt: Nur 1 Sitzung bei ihm reicht - und man ist rauchfrei! Whow, dachte ich, das versuche ich!

    Ich meldete mich bei ihm an. Mein Mann (ein strenger Nichtraucher) jubelte und begleitete mich nach Hamburg. Wir machten ein kleines Event daraus und reisten einen Tag vorher an, gingen abends schön essen (ich rauchte anschließend meine letzen Zigaretten) und am nächsten Tag fuhren wir zu diesem Therapeuten. Während mein Mann in einer Bäckerei gegenüber der Praxis auf mich wartete, wurde ich in knapp 40 Minuten unter Hypnose zur „Nichtraucherin“ - und das nach so vielen Jahren Abhängigkeit von den verflixten Glimmstengeln…

    Das ganz Besondere danach war für mich: ich hatte keinen „Schmacht“ mehr, auch kann ich heute neben Rauchern stehen, es riechen, sehen und an den Verkaufsständen vorbei gehen, wo all die vielen Schachteln lagern und „lauern“ - macht mir alles nichts mehr aus! Ein klein wenig habe ich zugenommen, es sind 2,5 Kilo, aber auch, weil ich in den Wechseljahren stecke und wir Frauen es eh nicht einfach haben. Bis zum kommenden Sommer werden die weg sein.

    Ganz herzlichen Dank nochmal und liebe Grüße aus NRW Martina G.
  • ​Lieber Herr Reghenzi, es läuft bisher sehr gut. Hatte bis dato kein Interesse an Süßigkeiten und Co. :-) Gestern hat mein Freund spät abends noch Pommes gemacht, weil er eine neue Fritteuse (Heißluft) gekauft hatte und unbedingt wollte, dass ich die Pommes probiere. Erst hatte ich ,,Angst'', dass wenn ich probiere, ich mehr davon esse, wie es immer war und wollte nicht probieren. Aber irgendwie wusste ich dann auf einmal, dass es geht und habe drei Stück zum Probieren genommen und sie waren auch sehr lecker, und trotzdem hatte ich kein Bedürfnis nach mehr. Sehr schön! :-) Liebe Grüße und vielen Dank! Susanne R.
  • Lieber Herr Reghenzi, als erstes ist es mir wichtig, Ihnen die Rückmeldung zu geben, dass es mir nach wie vor hervorragend geht, eine einzige „Welle“ hat mich nach der Hypnose erwischt und danach ging und geht es stetig bergauf. Mit Ihrer Hilfe bin ich auf diesen Weg gekommen, der „ Wechsel“ der Bilder ist mir eine tägliche Hilfe und ich will aus meinem tiefsten Inneren gesund sein und ich fühle mich genauso. Und jetzt kommt die für mich unerwartete Überraschung: Seit meinem letzten Termin gab es keine einzige Nacht, in der ich irgendetwas Essbares zu mir genommen habe. Obwohl ich nachts meine üblichen Toilettengänge hatte, verspürte ich überhaupt keinen Drang nach Essen. Und ich habe 2 Kilo verloren! Ich spüre, ich brauche diesen „ angegessenen Schutz“ nicht mehr und ich habe das Thema “meine Mutter“ endgültig losgelassen und verabschiedet. Meine Gedanken an meine Mutter haben sich total verändert, sie sind jetzt eher liebevoll und überhaupt nicht mehr belastend. Die Schuldgefühle haben sich komplett aufgelöst. Ich sage heute noch einmal ganz, ganz lieben Dank für Ihre von mir so wertgeschätzte Unterstützung und sende herzliche Grüße aus Pinneberg. Carmen F.
  • Guten Abend, Piero, ja, es war schon eine überzeugende Erfahrung, als ich am Samstag "tiefenentspannt" zu meinem Abschlußkolloquium gegangen bin. Mein Empfinden war so, dass ich auch mit einem roten Klecks auf der Stirn hätte erscheinen können. Nun habe ich diesen Schritt also geschafft und damit die Zulassung zur Approbationsprüfung ... Ich bin Dir sehr dankbar für diesen Abend. Sei umarmt, Bettina
  • Hallo Piero, einen zwischenzeitlichen Gruß aus Mannheim, wo ich frisch mit Schauspiel Proben begonnen habe. Die beiden bisherigen Sitzungen haben ihre Wirkung wahrhaft nicht verfehlt. Von schön wachsenden Nägeln mal abgesehen, spüre ich, mehr in meiner Kraft zu sein und ziehe verstärkt interessante Menschen in mein Leben. Spannend! Dafür (auch wenn ich Dich sagen höre, es sei nicht Dein Verdienst) ein herzliches Dankeschön nochmal an Dich als „Impulsgeber“! Ich freue mich auf ein Wiedersehen im Frühling, lass es Dir gut gehen *Frank
  • Ich bin vor 2 Jahren bei Herrn Reghenzi gewesen um meine Prüfungsängste zu überwinden. In 3 Sitzungen hat Herr Reghenzi erreicht, meine Prüfung zum Physiotherapeuten zu bestehen! Die letzte Sitzung war an einem Sonntag vor dem Tag meiner Prüfung. Das Herr Reghenzi sich auch Sonntag für mich Zeit genommen hat, schätze ich sehr.

    Ich habe nun seit Februar 2014 meine eigene Praxis. Seitdem habe ich 8 Patienten an Herrn Reghenzi übermittelt. 5 Patienten wegen Raucherentwöhnung. 4 Patienten haben ihr Ziel erreicht. Bei einem Patienten war die Raucherentwöhnung erfolglos. 2 Patienten zwecks einer Gewichtsreduktion. Beide konnten ihr Gewicht reduzieren. 1 Patient wegen einer Gürtelrose. Nach 4 Sitzungen bei Herrn Reghenzi ist die Gürtelrose ausgeheilt und meine Patientin frei von Schmerzen. Ich kann Herrn Reghenzi nur empfehlen.
    Lisa Winter
  • Frau F., ist eine erfolgreiche Unternehmensberaterin und hat quasi kein Privatleben. Alle bisherigen Beziehungen scheiterten an Ihrem Ehrgeiz. Seit einiger Zeit betäubte Sie regelmäßig eine aufkommende innere Leere mit Alkohol. Ihre Arbeit, die sie bisher immer sehr gerne machte, fiel ihr zunehmend schwer. Sie war verunsichert und hatte Angst vor einem Burnout. In der Hypnose wurde ihr rückblickend bewusst, wie sehr sie in Ihrer Erziehung auf Leistung, Erfolg und Disziplin getrimmt wurde. Als Kind durfte sie keine Gefühle und Schwächen zeigen. In 4 Sitzungen konnte Frau F. sich mit ihrer Kindheit versöhnen und führt heute ein selbstbestimmtes Leben.

    Hallo Piero, liebe Grüße von der Küste. Ich habe tatsächlich mein Leben komplett verändert! Vorletztes Jahr habe ich einen Mann kennengelernt, mit dem ich mich sehr gut verstehe. Heute betreiben wir gemeinsam einen kleinen Ponyhof und vermieten Gästezimmer. Ich arbeite immer noch sehr viel und bin glücklich mit meinem Partner. Es ist schön, ein neues gemeinsames Ziel zu verfolgen. Herzliche Grüße....
  • 16 Jahre lang hat Herr O. Kokain konsumiert. Trotz seines langjährigen Drogenkonsums war Herr O. sehr gut zugänglich für die Hypnose. Er konnte nicht verkraften, dass sein Sohn durch einen Ärztefehler behindert zur Welt kam. Sein Sohn lebt heute in einem Wohnheim und ist gut versorgt. Liebevoll kümmert er sich gemeinsam mit seiner Frau um ihn. In der Hypnose wurde Herrn O. bewusst, wie sehr er sich grundlos schuldig fühlte für die Behinderung seines Sohnes. All die Jahre beeinflusste diese irrationale Angst sein Leben und war der Grund für seine Sucht. In 5 Sitzungen konnte er seine Angst auflösen und konsumiert keine Drogen mehr.

    Lieber Herr Reghenzi, nun ist es 4 Monate her, dass ich bei Ihnen war und ich muss Ihnen sagen, wie gut es mir heute geht. Es hat gedauert, bis ich mich körperlich und geistig von den Strapazen meiner Sucht befreit habe. Auffällig war für mich, dass ich nie wieder auch nur einmal den Drang hatte, Kokain zu nehmen. Im Gegenteil, es ekelt mich an. Das einzige was ich bereue ist, dass ich nicht schon eher bei Ihnen war. Ich akzeptiere heute mein Leben. Langsam bekommt auch meine Frau wieder Vertrauen zu mir! Vor der Hypnose habe ich immer gelitten, wenn ich meinen Sohn besucht habe. Auch weil ich ein schlechtes Gewissen hatte, dass er nicht bei mir und meiner Frau, sondern in einer Wohngemeinschaft lebt. Heute genieße ich die Zeit mit meinem Sohn und kann akzeptieren, dass er in der WG besser versorgt ist als zu Hause. Ich danke Ihnen, dass Sie mir geholfen haben, mein Leben wieder in den Griff zu bekommen.
  • Ein 16 jähriges Mädchen hatte seit Ihrer frühen Kindheit eine ausgeprägte Neurodermitis. Alle bisherigen Maßnahmen blieben ohne Erfolg. In den Sitzungen stellte sich heraus, dass sie als kleines Kind sehr unter den Streitigkeiten Ihrer Eltern litt. In dieser Zeit entwickelte sich die Krankheit als Ausdrucksform ihrer Angst. Nachdem Sie den Grund für Ihre Neurodermitis gefunden hatte, konnte die innere Anspannung sich auflösen. In der letzten Sitzung konnten wir in der Rückbetrachtung das kleine Mädchen von damals von der Angst befreien. Nach 3 Sitzungen ist die Neurodermitis vollständig abgeheilt. Sie schrieb mir nach einiger Zeit.

    Ich bin D….und wollte Sie nach den 3 Sitzungen auf den neusten Stand meiner Stellen bringen. Sie sind alle verheilt und ich warte nur noch darauf, dass die restlichen Flecken verschwinden. Aber das braucht noch seine Zeit.
  • Frau G, 64 Jahre alt, wurde seit Jahren von muskulären Schmerzen im ganzen Körper gequält und jeder Schritt viel ihr schwer. Die Ärzte konnten keine Krankheit diagnostizieren, da sie organisch vollkommen gesund war. Frau G. war vier mal verheiratet. Jeder Partner verstarb nach wenigen Ehejahren.

    In der Hypnose wurde Frau G. bewusst, wie tief sich ihre verdrängten Verlusterfahrungen auf ihre Seele und ihren Körper tatsächlich auswirkten. Bereits nach der 1. Sitzung verbesserte sich ihr Zustand für 2 Tage. In den folgenden Sitzungen konnte Frau G. ihre Trauer zulassen und aufarbeiten. Sie befreite ihre Seele und ihren Körper von den gespeicherten traumatischen Spannungsschmerzen und ihre Beschwerden haben sich nach 7 Sitzungen vollkommen aufgelöst.
  • Herr O., 29 Jahre alt, ist Kranführer und liebt seinen Beruf. Während dem Löschen einer Schiffsladung geriet sein Kran in ein natürliches Wanken und verursachte bei Herrn O. eine Panik, die ihn seit dem nicht mehr befähigte seine Arbeit auszuführen. Herr O. war seit Monaten krank geschrieben und befürchtete seinen Beruf aufgeben zu müssen. Zuvor war Herr O. Soldat und in Afghanistan stationiert. Er musste u.a. erleben, wie bei einem Einsatz Kameraden durch Selbstmordattentäter ums Leben kamen.

    In der Hypnose konnte Herr O. sich bewusst werden, wie sehr er unter den traumatischen Erfahrungen als Soldat gelitten hat. Er machte sich große Vorwürfe und erlebte rückblickend wieder die Druckwelle, den Knall und die Erschütterung der Detonation. Das Wanken des Krans hatte sein Trauma wieder hervorgerufen. Behutsam konnte Herr O. in der Hypnose seine Angst nach und nach auflösen und nach 5 Sitzungen konnte Herr O. seine Arbeit wieder voller Freude aufnehmen.
  • Frau L., 32 Jahre alt, hatte seit Jahren ein ausgeprägtes Zwangsverhalten verbunden mit der Angst, völlig die Kontrolle über ihr Leben zu verlieren. Immer häufiger kam es vor, dass sie ohne ersichtlichen Anlass aggressiv wurde. Dann warf sie Gegenstände gegen Wände, schrie, verletzte sich selbst oder schlug um sich. Sie befürchtete ihren Beruf aufgeben zu müssen, da es ihr zunehmend schwer viel, sich auf der Arbeit zu beherrschen. Verschiedene Therapien brachten keine Linderung. Die Mutter von Frau L. war manisch depressiv und suchtkrank.

    Ich habe mit Frau L. alle in Frage kommenden Belastungen ihrer Kindheit aufgelöst, jedoch veränderte sich nur wenig an ihren Symptomen. Frau L. war sehr zugänglich für die Hypnose und ich führte sie zurück in ihre embryonale Erfahrung im Mutterleib (Anmerkung: Wir wissen heute, dass das Ungeborene bereits aufmerksam ist, dass es reagieren kann und vom ersten Moment seiner Zeugung ein aktives Seelenleben besitzt. Ab dem Augenblick unserer Zeugung werden alle positiven aber auch traumatischen Ereignisse gespeichert und sind abrufbar). Frau L. sah sich als Embryo wieder, das von seiner Mutter unzureichend ernährt worden ist. Ihre Mutter schlug und streichelte in ihren manisch depressiven Anfällen ihren schwangeren Bauch. Frau L. erinnerte sich wieder an diesen permanenten Wechsel von Zuneigung und Ablehnung. Sie spürte erneut die Angst und den stätigen Stress von einst, den ihre Mutter auf sie übertragen hatte. Nachdem die Ursache gefunden war, konnte Frau L. ihre embryonale Erfahrung als Auslöser für ihr zwanghaftes Verhalten als Erwachsene verstehen und ihr Körper befreite sich von den inneren Anspannungen. In einem späteren Telefonat bestätigte Frau L. mir, dass sie seitdem keine Belastungen mehr hat.
  • Herr G, 57 Jahre alt, litt seit 37 Jahren an Migräne. Die klassische Medizin konnte Herrn G. nicht mehr helfen. Langjährige Therapien blieben ohne Erfolg. In unserer Arbeit wurde ihm zunehmend bewusst, wie sehr er sein bisheriges Leben nach den Bedürfnissen anderer Menschen ausgerichtet hatte. Er konnte nie nein sagen und hatte nur einen geringen Selbstwert.

    In der Hypnose sah sich Herr G. wieder als kleinen Jungen, der von seinen Eltern keine Liebe erfuhr. In ihren Augen machte er alles falsch und wurde für jede Kleinigkeit bestraft.Er realisierte, das seine unbewusste Verhaltensstruktur anderen gegenüber der tiefe Wunsch nach Anerkennung und Liebe war. Nach und nach gelang es ihm, sich seiner positiven Veranlagungen und Eigenschaften bewusst zu werden. Sein Körper reagierte mit zunehmender Entspannung und nach der 4 Sitzung wurden die Migräneanfälle seltener. Nach der 6. Behandlung konnte sich Herr G. vollkommen von den Kränkungen seiner Kindheit lösen und ein neues gesteigertes Selbstwert-Bewusstsein verankern. Die Symptome verloren ihre Bedeutung. Seitdem ist Herr G. vollkommen beschwerdefrei.
  • C., 13 Jahre alt, ist ein fröhliches Mädchen, hat viele Freunde und ist eine gute Schülerin. Doch seit einem halben Jahr zog sie sich immer mehr zurück, war ständig traurig und in der Schule wurde sie immer schlechter. C. ist Einzelkind und ihre alleinerziehende Mutter erkrankte ein Jahr zuvor schwer. In der Hypnose konnte C. schnell erkennen, wie belastend die Krankheit ihrer Mutter nachhaltig auf sie Einfluss genommen hat. Sie hatte in dieser Zeit ständig Angst, ihre Mutter zu verlieren. In der 3. Hypnosesitzung konnte sie die Angst-Prägung, die sich unterbewusst verankert hat, loslassen und die Gewissheit verinnerlichen, das keine Bedrohung mehr besteht, da ihre Mutter vollkommen genesen ist. Nach einer Weile schrieb sie mir in einer ihrer E-Mails:

    Hallo Herr Reghenzi, ich bin`s mal wieder. Ich dachte, ich erzähle Ihnen heute mal wieder von meinen Erfolgen. Ich habe in Mathe tatsächlich ne 4 geschrieben(DANKE). In Geschichte die beste Arbeit der Klasse(2). In Deutsch die zweit beste Arbeit (2+) und in Englisch eine 3 (total okay) und in jedem Englischtest bis jetzt eine 2 !! Ich bin im Moment eigentlich auch jeden Tag mit Freunden in der Innenstadt oder einfach so verabredet, bin super glücklich und gehe sogar wieder zum Sport!
  • Frau B. berichtete mir: Vor geraumer Zeit halfen Sie meinem Sohn Paul (er war durch 3 Fahrprüfungen gefallen). Er bestand die Prüfung, hat sein Abi gemacht und ist seit Monaten absolut glücklich. Nun möchte auch meine Tochter zu Ihnen kommen, Bei ihr geht es auch um Prüfungsangst/Panik. Studium neben Vollzeitbeschäftigung.

    In 3 Anwendungen konnte ich Frau B. helfen, mittels der Hypnose ihre innere Anspannung zu lösen und neue Kräfte zu generieren. Ein neues Zeitmanagement hilft ihr jetzt, die Herausforderungen der Familie, Arbeit und des Studium strukturierter und kraftvoller anzugehen.
  • Frau B, 17 Jahre alt, litt seit 2 Jahren an Bulimie. Sie war eine sehr zielstrebige Internatsschülerin . Sie hatte kaum Freunde, da sie glaubte, man finde sie sonderbar. Ihre Eltern waren sehr liebevoll und es fehlte ihr an nichts. Die Eltern führen ein Hotel. Dort verbrachte Frau B. auch ihre Kindheit.

    In den folgenden Hypnosesitzungen betrachteten wir noch einmal ihre Kindheit und sie sah sich immer alleine. Ihre Eltern waren zwar liebevoll, hatten aber wenig Zeit für sie. Sie war oft im Haus ihrer Freundin. Dort wurde gemeinschaftlich gegessen und es gab Zeit und Zuwendung. Zuhause hat sie immer allein ihre Mahlzeiten zu sich genommen. Das Essen wurde in der Hotelküche zubereitet. In der Hypnose wurde ihr bewusst, dass sie immer weniger Nahrung zu sich sich genommen hat, um die Aufmerksamkeit ihrer Eltern zu gewinnen. In der hypnotischen Rückbetrachtung begegnete sie dem kleinen Mädchen von damals, gab ihr Aufmerksamkeit und Liebe und erspürte, dass ihre Eltern nicht aus Gleichgültigkeit sondern aus Zeitmangel reagierten. In wenigen weiteren Sitzungen stärkten wir ihr Selbstvertrauen. Frau B. ist seitdem von der Bulimie befreit.
  • Frau G. , litt an starken Ängsten und Depressionen. Jahrelange therapeutische Maßnahmen brachten keine Linderung.

    Ich möchte die Hypnose beenden, da ich schon gut vorangekommen bin. Das was mir am Herzen lag, habe ich mit Ihrer Hilfe aufgelöst. Die Sache mit meinem Vater war schon ein riesiger Brocken und ich fühle mich jetzt befreit und habe keinen Makel mehr. Schlimm war auch die Situation nach meiner Geburt, dass meine Mutter nicht da war. Aufgelöst! Auch in Karstadt bin ich dahinter gekommen, dass ich als kleines Kind verloren ging. Diese 3 Punkte waren mir wichtig, und ich möchte jetzt mit dem neuen Gefühl weiterleben. Denn es hat sich vor ein paar Tagen noch etwas verändert. Meine alten Gefühle sind wieder da! Ich kann fühlen, wenn Sie verstehen , was ich meine. Freude und alte Empfindungen kommen wieder hoch. Es hat sich etwas geöffnet in mir. Es ist noch ein bisschen komisch aber toll! Die Hypnose ist wirklich viel hilfreicher als jede andere Therapie. Vielen Dank für Ihre Hilfe.
  • Der kleine P. ist 6 Jahre alt und kann nachts nicht mehr alleine schlafen. Albträume plagen ihn und seine schulischen Leistungen leiden erheblich unter seiner mangelnden Konzentration. In 2 Sitzungen hat P. sich von seiner Angst befreit und kann sogar wieder bei geschlossener Tür schlafen. In der Schule schreibt er wieder gute Noten.

    Ich kann es noch gar nicht wirklich glauben, aber P. hat sich vollkommen verändert. Weinte und nörgelte er früher, wenn er zu Bett musste, legt er sich heute von selbst schlafen. Er hat wieder Freude in der Schule und ich muss ihn abends nicht mehr überreden. Danke für Ihre Hilfe!
  • Herr C. litt seit 3 Jahren an Schuppenflechte und war stark übergewichtig, ständig müde und angespannt. Er wollte mit meiner Hilfe abnehmen. Nach unserem Gespräch konzentrierten wir uns jedoch zunächst auf die Schuppenflechte. Herr C. war seit einigen Jahren selbständig und sehr erfolgreich. Nach 4 Sitzungen ist die Schuppenflechte vollkommen abgeheilt. Wochen später haben wir in 1 weiteren Sitzung erfolgreich die Gewichtsreduktion gemacht.

    In der Hypnose wurde Herrn C. rückblickend bewusst, dass er sich seit Jahren überforderte. Er hatte sehr verlässliche Mitarbeiter. Er glaubte jedoch, alles selbst machen zu müssen und hatte kein Vertrauen zu seinen Angestellten. Das Verhältnis zu seinen Mitarbeitern wurde zunehmend schlechter. Sein mangelndes Vertrauen war der Grund für die Schuppenflechte. Daraufhin erarbeiteten wir in der Hypnose eine neue Sichtweise. Er wurde zum Teamplayer und gesund.
  • Herr W. ist als erfolgsreicher, dynamischer Geschäftsmann weltweit tätig und ist begeisterter Vielflieger. Bis ihn eines Tages auf einem Flug eine unerklärliche Angst überkam und zur völligen Flugunfähigkeit führte. Herr W. fürchtete um seine Zukunft. In 2 Sitzungen gelang es ihm, seine Angst zu erkennen und loszulassen.

    In der 1. Hypnosesitzung erinnerte sich Herr W. an einen vergangenen Langstreckenflug, auf dem er nachts erwachte und alle Passagiere schliefen. Auch die Flugbegleiter waren nicht zu sehen. In seiner lebhaften Phantasie malte er sich aus, die Piloten würden tot sein und er müsse hilflos abstürzen. Diese irrationale Angst wurde ihm bewusst und hat verzögert die Flugunfähigkeit bewirkt. Nachdem der Grund seiner Flugunfähigkeit gefunden war, konnte er sich mit einem Lächeln befreien. In einer weiteren Sitzung visualisierte er zukünftige Flüge positiv entspannt und unbeschwert und ist es seitdem geblieben.
  • Seitdem Frau W. mit ihrem Freund zusammenwohnt, wird sie von Schlafstörungen gequält. In der Hypnose wurde ihr bewusst, wie wenig Vertrauen sie zu ihrem Freund hatte. Zuvor machte sie immer wieder die Erfahrung, wie Ihre Beziehungen sich nach einem Zusammenzug verschlechterten. Frau W. wurde klar, dass diese alten Erfahrungen die Ursache für ihre Schlafstörungen war und wir lösten ihre Verunsicherung auf.

    Ich möchte den Termin nächsten Dienstag absagen. Ich weiß jetzt, dass es gut und richtig ist, mit diesem Mann gemeinsam zu wohnen und zu leben.Seitdem ich bei Ihnen war, schlafe ich wie ein Baby! Tausend Dank! Ich werde Sie auf jeden Fall weiterempfehlen.