April 14, 2019
April 14, 2019

Und dann war alles anders…. Wohlbefinden, Gewichtsregulation, Verbesserung meiner Darmproblematik, Öffnung meines Herzens, Anstieg meiner Lebensenergie.

Im November 2018 entschied ich mich nach langjähriger Krankheit dazu Pieros Hypnosepraxis aufzusuchen.

Meine Lebensenergie war extrem niedrig und meine körperlichen Schmerzen im Dickdarmtrakt maximal. Hinzu kam, dass ich 6kg zugenommen hatte und ich mein Gewicht nicht halten konnte. Es stieg ebenso wie die starke Sehnsucht nach Energie und innerem Wachstum deutlich an. Seelisch fühlte ich mich wie in einer Sackgasse verhaftet.

So wendete ich mich nach längerer Überlegungszeit per Mail an Piero. Schon am folgenden Sonntag rief er zurück und sprach vorab mit mir ca. 45 Minuten. Sämtliche Fragen konnten geklärt werden, welche mir doch zuvor so viele Bedenken bescherten. Unter anderem sprach Piero darüber wie genau eine Sitzung ablaufen würde und ob ich die “Kontrolle” über das Geschehen verlieren würde – meine größte Sorge.

Piero erklärte mir, dass es sich bei der Hypnose, die er mit seinen Klienten durchführe um eine mittlere Hypnose handle und diese nichts zu tun hätte mit der “Show-Hypnose”, die man aus dem Fernsehn kenne. Vielmehr ginge es um eine tiefe Entspannung, in der man sich weiterhin bewegen und sprechen könne – ähnlich wie beim Autogenen Training oder dem allmorgendlichen Aufwachen.

Während des Gespräches, es war meiner Unsicherheit geschuldet, spürte ich intensiv nach, ob ich ihm vertrauen könne, da ich noch recht skeptisch war, was Hypnose allgemein betraf.

Er beantwortete liebevoll und geduldig meine Fragen. So stellte sich heraus, dass Piero über profunde Kenntnisse über den Menschen an sich, insbesondere über psychologische Aspekte, verfügte (ich selbst studierte Psychologie im Rahmen meines Studiums).

Ausschlaggebend dafür, dass ich einen Termin vereinbarte war, dass Piero sehr einfühlsam agierte und die Distanz wahrte, die für mich sehr wichtig war – ich fühle mich schnell in die Ecke getrieben. Ebenfalls meinte er ich müsse die Sitzung nicht bezahlen, falls wir merken, dass es mit uns nicht funktioniere oder eine Hypnose in der Konstellation zu dem Zeitpunkt nicht möglich sei. Piero meinte er arbeite immer kurzfristig mit seinen Klienten (1- max. 5 Sitzungen). Sollte es nicht funktionieren, sei diese Therapieform nicht das Richtige. Erfolge seien jedoch erfahrungsgemäß bei 95% seiner Klienten zu erwarten. Offenbart werden könne nur das, was in mir schon da sei. Angst müsse ich keine haben.

So trafen wir uns eine Woche später. Ich war unglaublich nervös und ich hatte Sorge es könne nicht funktionieren. Wir sprachen zunächst eine halbe Stunde über wichtige Aspekte meines Lebens, meine Energielosigkeit, meine Gesundheit/Krankheit und das ansteigende Körpergewicht.

Schließlich war eine Hypnose trotz großer Nervosität doch möglich. Entspannende Musik erfüllte leise den Raum und mit ruhiger Stimme führte mich Piero in die Hypnose. Ich tauchte ein in meine innere Bilderwelt bis ich irgendwann in der Tiefe meiner Seele ankam.

Die tiefe Entspannung tat so gut. Anschließend musste ich vor Erfülltheit weinen und ich fragte mich, warum ich nicht viel früher zur Hypnose gegangen bin, aber alles hat seine Zeit.

Wir sprachen noch darüber, was ich aus dieser Sitzung mitnehme würde und vereinbarten einen Folgetermin, um dem Ganzen genauer auf die Spur zu kommen.

Es folgten noch weitere Termine. In der Zwischenzeit las ich viel, ging spazieren und hatte zum ersten Mal ein Verliebtheitsgefühl mit mir selbst, das Gewicht regulierte sich, meinem Darm ging es besser und – welch ein Wunder – nach 15 Jahren konnte ich meinem Vater alles vergeben. Viel mehr noch, ich bin nun bereit alles in Liebe aufzulösen.

Lieber Piero danke für dein So-Sein.