Veranstaltungen

 

Es kommt darauf an, den Körper mit der Seele und die Seele durch den Körper zu heilen.
Oscar Wilde (1854 – 1900), irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

– Die Seelenergie fließt in der Liebe und erstarrt in der Angst.
– LEBEN SIE DIE LIEBE –

Dieses Thema ist die Herausforderung meines Seminars.

An Hand meiner eigenen Erfahrungen und an Beispielen unglaublicher Heilerfolge meiner Klienten, die mit klassischen Methoden unmöglich erreicht worden wären, möchte ich Ihnen veranschaulichen, wie kraftvoll und heilend die Seele auf uns Menschen wirken kann.

Der Mensch kann zwar ohne Liebe existieren aber seine Seele kann ohne Liebe nicht leben, denn sie ist aus Liebe geschaffen. Die Seele löst das Gefühl des – von sich getrennt sein – auf und befreit uns von unserer einseitigen Ich-Identifikation, in der unsere Zweifel, Ängste und Krankheiten genährt werden. Sie gibt uns das Gefühl von Ganz-Sein zurück. Wenn wir sie wirken lassen, entwickeln wir wundervolle Fähigkeiten und unsere besten Eigenschaften. Dann kann sie ihre reinigende Kraft entfalten und erweitert unser Bewusstsein. Sie wird zur Pforte zu Erkenntnis, Intuition und Weisheit. Wir verbessern unsere Kommunikation, Phantasie und Wahrnehmung.

Mit diesem Kurs möchte Sie inspirieren – SICH GANZ ZU FÜHLEN –
Wenn dieses Gefühl authentisch für Sie ist, dann sind Sie bereits in Resonanz mit Ihrer eigenen Wahrheit und können die Liebe nach und nach als feste Größe in Ihre Gedanken und Taten einfließen lassen. Wir beenden das Seminar mit einer leichten Hypnose, in der Sie Ihre Eindrücke noch einmal still zusammenfassen und auf sich einwirken lassen können.

Veranstaltungsort: Meine Praxis – Weidestraße 35, 22083 Hamburg
Dauer: ca. 3 Stunden
Preis: 70€
Max. Teilnehmer: 8 Personen
Voranmeldungen/Reservierungen bitte per E-Mail mit Telefonnummer
Die Veranstaltung findet zeitnah an einem Sonntag statt

Lieber Herr Reghenzi,

als erstes ist es mir wichtig, Ihnen die Rückmeldung zu geben, dass es mir nach wie vor hervorragend geht, eine einzige „Welle“ hat mich nach der Hypnose erwischt und danach ging und geht es stetig bergauf.
Mit Ihrer Hilfe bin ich auf diesen Weg gekommen, der „ Wechsel“ der Bilder ist mir eine tägliche Hilfe und ich will aus meinem tiefsten Inneren gesund sein und ich fühle mich genauso.

Und jetzt kommt die für mich unerwartete Überraschung:

Nach der Hypnose gab es keine einzige Nacht, in der ich irgendetwas Essbares zu mir genommen habe.
Obwohl ich nachts meine üblichen Toilettengänge hatte, verspürte ich überhaupt keinen Drang nach Essen.
Und ich habe 2 Kilo verloren!
Ich spüre, ich brauche diesen „ angegessenen Schutz“ nicht mehr und ich habe das Thema “meine Mutter“ endgültig losgelassen und verabschiedet. Meine Gedanken an meine Mutter haben sich total verändert, sie sind jetzt eher liebevoll und überhaupt nicht mehr belastend. Die Schuldgefühle haben sich komplett aufgelöst.

Ich sage heute noch einmal ganz, ganz lieben Dank für Ihre von mir so wertgeschätzte Unterstützung und sende
herzliche Grüße aus Pinneberg.

Carmen F.

Hallo Herr Reghenzi,
ich wollte ein kurzes Feedback geben, wie es mir so geht.
Ich gehe entspannt und locker durch meinen Alltag. Irgendwie fühlt sich alles leichter an, ich fühle mich “getragen”. Es ist so, als wenn ich meine Ängste “vergessen” hätte. Mein Osteopath fand es sehr gut, dass ich dieses Seminar gemacht habe. In seiner Behandlung spürte er, welche Harmonie in meinen Körper ist, alles fließt. Wo er sonst mehrere Blockaden spürte, ist es heute nur noch der Kopf. Er bestätigte mir, dass ich viel ausgeglichener und entspannter bin. Dies habe ich natürlich auch gespürt. Ich bin fast eingeschlafen. Auch mein Herz schlägt in einem ganz normalen ruhigen Takt, keine Aussetzer mehr. So ist es bis heute geblieben. Und ein Kinderweinen macht mir gar nichts mehr aus. Erst letztens weinte ein kleines Kind ganz heftig, weil es zahnte. Ich stehe daneben und nichts passiert, kein Schweißausbruch, kein Unwohlsein. Ich bin entspannt. So geht es mir jetzt und dafür bin ich Ihnen sehr dankbar. Jetzt spüre ich, welche Last ich getragen habe. Ebenfalls spüre ich, wie ich mich anfange, selbst zu lieben, mich mir gegenüber zu öffnen. Es ist ein völlig neues Lebensgefühl. Es war der beste Schritt, den ich bisher tat. Ganz herzlichen Dank dafür. Jutta P.